Übersicht || 0:Vor | 1:Ge | 2:Theo | 3:Var | 4:Op | 5:IO | 6:{} | 7:Sub | 8:OOP | 9:Rx || A: Index | B:Tab | C:Tour | D:Delta | E:Links

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ein Klick einen Buchstaben scrollt die Seite zu den Befehlen mit diesem Anfangsbuchstaben. Klickt man dort auf den Buchstaben (Überschrift des Abschnitts) springt die Seite wieder zurück, nach oben. Fett hervorgehobene Wörter sind Befehle oder Operatoren (Op) in Perl 6, wichtige, hier verwendete Begriffe sind schräg geschrieben. Ersteren folgt eine kursiv geschriebene Katogieriebezeichung, der sie zugeordnet sind und die auf eine tabellarische Übersicht dieser Kategorie in Anhang:B verweist.

  • ! (bool Skalar Op) - logische Verneinung, erzwingt Binärkontext
  • ! (Twigil) - sekundäre Sigil privater Klassenvariablen
  • ! <op> (meta op) - verneint Ergnis (true zu false und umgekehrt) for allem von Verleichsoperatoren
  • !! (Op) - zweiter Teil des ternären Auswahloperators
  • !!! (yadda op) - ruft die auf
  • # - leitet Kommentar ein der bis zum Ende der Zeile oder schließenden Klammer geht; auch innerhalb einer Regex (Regex Metazeichen)
  • $ (Sigil) - Vorzeichen der Skalarvariablen; Operator der Skalarkontext fordert
  • $() - (Kontextop) - erzwingt Skalarkontext, alias zu scalar()
  • $ (Regex Metazeichen) - Ende des Strings
  • $$ (Regex Metazeichen) - Ende einer Zeile
  • % (Sigil) - Sigil der Hashes
  • % - gibt Rest einer Modulo-Division, erzingt numerischen Kontext;
  • %() (Kontextop) - erzwingt Hashkontex, Alias zu
  • %% - gibt wahr einer Modulo-Division 0 ergibt, also ob 2te Zahl Teiler der ersten ist
  • & (Sigil) - Vorzeichen von Funktionsaufrufen (coderef)
  • & - junctives und (AND), verlangt das alle Bedingungen erfüllt sind; liefert subref
  • & (Regex Metazeichen) - verknüpft Muster die aller erfüllt sein müssen (AND)
  • && - logisches and, verknüpft Aussagen, beendet Auswertung bei erstem Ausdruck mit unwahrem, leerem Ergebnis und liefert es zurück
  • () - umhüllt Werte (Parametern) der Signatur in Routinen
  • () (Regex Metazeichen) - umschließt Teilregex (Gruppe) deren Ergebnis in @() erfasst/gespeichert (capture) wird
  • * (Skalar num Op) - multipliziert Zahlen und erzwingt numerischen Kontext
  • * - kennzeichnet als prefix "slurpy Arrays" in Signaturen, Arrays die alle restlichen Parameter beinhalten (aufsaugen)
  • * (Term) - Synonym für Inf (Whatever) in Verbindung mit einem Bereichsoperator ( ..); kennzeichnet Ende eines Arrays im Sliceopertor um auf Indizes relativ vom Ende des Arrays zuzugreifen
  • * - (Twigil) - sekundäre Sigil globaler Variablen
  • ** (num Skalarop) - potenziert Zahlen und erzwingt numerischen Kontext
  • ** - (Regex Metazeichen) - verfielfacht Zeichen oder Gruppe wie x (scalar string op) ausserhalb der Regex, (ha)**3 sucht nach 'hahaha'
  • + - (kontext op) - (num skalar op) - addiert Zahlen und erzwingt numerischen Kontext
  • +& (num Skalarop) - bitweises und, numerischer Kontext
  • ++ (Skalaraop) - Autoincrement, bildet Nachfolger beliebiger Objekte
  • +< (num Skalarop) - link shiften
  • +> (num Skalarop) - rechts shiften
  • +^ (num Skalarop) - bitweises xor
  • +| (num Skalarop) - bitweises oder
  • , - Arrayoperator, erzeugt Array
  • - (num Skalarop) - subtrahiert Zahlen und erzwingt numerischen Kontext
  • -- - Autodecrement, bildet Vorgänger beliebiger Objekte
  • --> - alternativer Syntax um Parameter zu typisieren
  • -> - weist Block benannte Parameter zu (pointy block)
  • . - (Twigil) - öffentlicher Accessoren (getter/setter)
  • . - (Regex Metazeichen) - wirklich ein beliebiges Zeichen (nicht wie in Perl 5)
  • .. - arrayerzeugender Bereichsoperator; im Skalarkontext erstellt es ein Bereichsobjekt, siehe smartmatch
  • ... (yadda op) - ruft fail (Ausnahmebehandlung)
  • / (num Skalarop) - Division, numerischer Kontext
  • // (logischer Op) - Auswahloperator, liefert ersten definierten Wert (v.l.n.r.), ähnlich dem orelse
  • \0[<n>] - (Escape Sequenz) - Zeichen mit diesem oktalen ASCII-Wert (Klammern optional)
  • : - (Twigil) - sekundäre Sigil von autogenerierten, benannten Parameter an diesen Block
  • : - Paar-Konstruktor
  • : - (Dateitest Op) - Anfang aller Dateitestoperatoren, Name ":" ~ one (<r w x o R W X O e z s f d l p S b c t u g k T B M A C>)
  • : - (Ablaufkontrolle) - Suffix aller Sprungmarken
  • : - konvertiert Dezimalzahl auf andere Basis, z.B. :2<1000001> == 65
  • : - markiert als Prefix benannte Parameter in Signaturen
  • :: (Sigil) - Sigil der Abstraktionsräume, Namensraumtrenner wie in Perl5
  • ::= (Zuweisungsop) - Binding zur Kompilierungszeit
  • := (Zuweisungsop) - erzeugt Alias auf Variable (Binding)
  • ; - trennt Befehle (Ausdrücke) oder Arrayindizes wie z.B. @a[2;3] statt @a[2][3]
  • < (num Vergleichsop) - kleiner als
  • <-> (Zuweisungsop) - double pointy Syntax um einem Block rw Parameter zuzuweisen
  • << - (meta op) - bindet Operator als Hyperoperator an einen Array, kann links oder rechts stehen, Spitze zeigt auf Operator und bestimmt welche Var Dimensionalität der Abarbeitung bestimmt (siehe auch >> )
  • <<== (Array Op) - linker feed-Operator im append-mode
  • << >> - (circumfix Kommentier Op) - spaltet Wörter (an den Leerzeichen) des Strings zu einem Array (autoquoting), Anführungszeichen werden beachtet (umschließen Wörter) und Variablen, Funktionen und Blöcke werden evaluiert, gleichbedeutend mit Q :qq :ww /.../
  • <= (Vergleichsop) - kleiner gleich, numerischer Vergleichsoperator
  • <== (Array Op) - nach links zuweisender feed-Operator
  • <=> - numerischer Vergleichsoperator, benutzt Order Klasse
  • < > - (circumfixer Kommentier Op) - spaltet Wörter (an den Leerzeichen) des Strings zu einem Array (autoquoting), Anführungszeichen werden beachtet (umschließen Wörter), gleichbedeutend mit Q :q :ww /.../, ähnlich qw()
  • < > (Regex Metazeichen) - kennzeichnet umschließen den Namen einer Teilregel (subrule)
  • = - (Twigil) - sekundäre Sigil der POD-Variablen
  • = (Zuweisungsop) - rechte Seite wird evaluiert und der linken zugewiesen
  • <op>= - (meta op) - linke Seite ist ein Operand und ihr wird Ergebnis zugewiesen ( $a += 3; entspricht $a = $a + 3;)
  • : (Vergleichsop) - prüft auf Binding
  • == (Vergleichsop) - Gleichheit von Zahlen
  • = (Vergleichsop) - Gleichheit von Inhalt und Typ
  • ==> (Array Op) - nach rechts zuweisender feed-Operator
  • ==>> (Array Op) - feed-Operator, der Werte an vorhande Liste anhängt (append-mode)
  • => (Hash Op) - fatarrow, Paar und Hashkonstruktor
  • > (Vergleichsop) - grösser als, numerischer Vergleichsoperator
  • >= (Vergleichsop) - grösser gleich, numerischer Vergleichsoperator
  • >> - (meta op) - bindet Operator als Hyperoperator an einen Array, kann links oder rechts stehen, Spitze zeigt auf Operator und bestimmt welche Var Dimensionalität der Abarbeitung bestimmt (siehe auch << )
  • ? - (kontext op) - (bool Skalar Op) - konvertiert Wert in Binärkontext;
  • ? - kennzeichnet postfix optionale Parameter in Signaturen
  • ? (Regex Metazeichen) - Mengenbezeichner in Regex für 0 oder 1 Vorkommen
  • ? (Twigil) - sekundäre Sigil von konstanten Kompiler-Info-Variablen
  • ?& (bool Skalar Op) - and-Verknüpfung
  • ?? !! (bedingter Op) - ternärer, oder Auswahl-Operator
  • ??? (yadda op) - ruft warn auf
  • ?^ (bool Skalar Op) - xor-Verknüpfung
  • ?| (bool Skalar Op) - or-Verknüpfung
  • @ - (Sigil) - Sigil der Arrays, geordneter, veränderlicher Listen asu Skalarwerten
  • @ - (Kontextop) - erzwingt (flachen ) Array- (Listen) Kontext
  • [ ] (postcircumfixer Arrayop) - postcircumfix nach einer Arrayvar liefert er einen Teilarray (slice) der Elemente des originalen Array, deren Index er umschließt (die in den eckigen Klammern stehen). , der diejenige Elemente des originalen Arrays enthält, deren Index innerhalb der eckigen Klammern steht.
  • [ ] (cf Op) - circumfixer Operator der eine Arrayreferenz erstellt, wenn er Wert(e) umschließt;
  • [ ] - (circumfixer meta op) - umhüllte Skalaroperatoren, werden zu Hyperoperatoren die auf Listen angewandt werden.
  • [ ] - (Regex Metazeichen) - umfasst eine nicht in @() erfassende/gespeicherte Gruppe (capture)
  • [\ ] - (circumfixer meta op) - Sonderform des vorigen [ ], für rekursive Wertereihen.
  • \ (op) - erzeugt Capture, die folgende Werte enthält
  • \ (Regex Metazeichen) - Escapezeichen, leitet Escape Sequenzen? ein
  • ^ - junctives xor, verlangt das ein Wert der Menge die Bedingung erfüllt, gleichbedeutend mit Arraymethode/Operator one
  • ^ - (Twigil) - der automatisch benannten positionale Parameter eines Blocks, Position ergibt sich wenn alle $^-Variablen alpabetisch sortiert werden
  • ^ - bei Bereichsangaben ( .. ^) schliesst es Grenzwerte aus. Im Skalarkontext siehe smartmatch, im Arraykontext siehe Arrayerzeugende Operatoren
  • ^ (Regex Metazeichen) - Anfang des Strings
  • ^^ (Regex Metazeichen) - Anfang einer Zeile
  • ^^ (Op) - logisches xor, verknüpft Aussagen, ist nur einer der verknüpften Werte wahr, wird dieser zurückgegeben, ansonst liefert er unwahr
  • { } (Op) - circumfixer Operator: umschließt Blöcke und erstellt eine coderef oder eine Hashref wenn es als hash gekennzeichnet ist oder ein '=>' enthält
  • { } - (Regex Metazeichen) - closure, auszuführender Block innerhalb der Regex
  • | (junktiv op) - junktives oder (or), verlangt das eine Bedingung erfüllt ist;
  • | (kontext op) - überführt Captureobjekte in eine Argumentenliste
  • | - (Regex Metazeichen) - verknüpft alternative Muster (oder-Verbindung (OR))
  • || (Op) - logisches oder, verknüpft Aussagen, beendet Auswertung bei erstem Ausdruck mit wahrem Ergebnis und liefert es zurück
  • || (kontext op) - überführt Captureobjekte in eine Semikolonliste
  • ~ (kontext op) - (skalar string op) - verknüpft Texte und erzwingt String Kontext, Synonym für cat
  • ~& (String Op) - zeichenweises and, erzwingt String Kontext
  • ~< (String Op) - zeichenweiser linksshift, erzwingt String Kontext
  • ~> (String Op) - zeichenweiser rechtsshift, erzwingt String Kontext
  • ~^ (String Op) - zeichenweises xor, erzwingt String Kontext
  • ~| (String Op) - zeichenweises or, erzwingt String Kontext
  • ~~ (Vergleich Op) - smartmacht Operator, sucht, ersetzt und prüft (fast) alles mit allem

A

  • :a (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Arrayvariablen, Langform von ":array", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • :a (Regex Modifikator) - keine Unterscheidung zw Buchstaben mit und ohne Akzent, kurz für ":ignoreaccent"
  • :aa (Regex Modifikator) - ahmt beim Ersetzten Akzente des Fundes nach, kurz für ":sameaccent"
  • abs (Skalar Num Op) - liefert numerisch absoluten Wert
  • after - Vergleichsoperator der Order-Klasse benutzt, wahr wenn links nach rechts kommt
  • all - junctiver UND Operator
  • and - logischer UND Operator
  • andthen - logische UND Variante welche die Kontextvariable überträgt
  • Any (undef var Typ) - Perl 6-Objekt (default Parametertyp einer Routine, ausser Junctions)
  • any - junctiver ODER Operator
  • arity - Anzahl der notwendigen Parameter einer Routine / Methode
  • Array (veränderlicher Typ) - Perl Array Objekt, Variable die eine Liste von Skalarvariablen speichert
  • array() - (Kontextop) - erzwingt Arraykontex, Alias zu @()
  • :array - (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Arrayvariablen, Langform von ":a", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • as - Skalarmethode, konvertiert wie sprintf
  • as (Routineneigenschaft) - innerer, erzwungener Rückgabetyp
  • assoc (Routineneigenschaft) - definiert Assoziativität eines Operators
  • AST - (abstract syntax tree), tree like data form in which source code is compiled before programm is run
  • async (Blockmodifikator) - erlaubt dem Interpreter die Ausführung zu parallelisieren
  • assuming - Methode aller Subroutinreferenzobjete die Currying ermöglicht
  • augment - erweitert einer Klasse/Grammar zur Laufzeit mit neuen Methoden und Attributen oder tauscht diese aus

B

  • :b - (Dateitest Op) - prüft ob Datei eine block special Datei (z.B. HDD, RAM-Bereich, CDROM) ist
  • :b - (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Steuerzeichen , gleichbedeutend mit ":backslash", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • \B - (Escape Sequenz) - keine Wortgrenze
  • \b - (Escape Sequenz) - Wortgrenze (Zeichen das an Leerzeichen (\s) grenzt )
  • :backslash - (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Steuerzeichen, gleichbedeutend mit ":b", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • Backtracking - Eine Regex Engine prüft v.l.n.r. Zeichen für Zeichen, ob eine Zeichenkette zu einem Suchmuster passt. Wenn nach fehlgeschlagenem Teilsuchvorgang mehrere Schritte nach links bis zum letzt noch passenden Zeichen zurückgegangen wird, um anderes Teilmuster zu prüfen, dann wird das oft Backtracking genannt.
  • Bag (unv var Typ) - ungeordnete Wertesammlung das Mehrfachvorkommen erlaubt
  • before - Vergleichsoperator der Order-Klasse benutzt, wahr wenn links vor rechts kommt
  • BEGIN (Spezialblock) - markiert Block oder Ausdruck der zur zur Kompilierungszeit, so füh wie möglich, nur 1x ausgeführt wird
  • Binding - 2 aneinander gebundene Variablen haben stets gleichen Inhalt
  • Bit (unv var Typ) - einzelnes Perl Bit (erlaubt traits, aliasing, undef, etc.)
  • Block (unv var Typ) - ausführbaren Objekte mit lexikalischem Bereich für Variablen
  • Blob (unv var Typ) - eine undifferenzierte Masse von Bits
  • Block - durch geschweifte Klammern zusammengefasste Ansammlung von Befehlen, auch Codeblock genannt
  • Bool (unv var Typ) - Perl boolean (Bool::True oder Bool::False)
  • break (Sprungbefehl) - verlasse diese when-Klausel
  • Buf (veränderlicher Typ) - Perl-buffer (ein Array aus stringartigen Speicherplätzen)
  • but - verändert Variableneigenschaften zur Laufzeit
  • bytes - (Skalarmethode) Anzahl verwendeter Bytes
  • :bytes (Regex Modifikator) - sucht auf Byteebene

C

  • :c - (Dateitest Op) - prüft ob Datei eine character special Datei (z.B. terminals, modems) ist
  • :c - (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Blöcken ({ ... }) , gleichbedeutend mit ":closure", , bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • :c(<n>) - (Regex Modifikator) - sucht ab der Position n (ab 0), kurz für :continue
  • \C[<n>] - (Escape Sequenz) - alles außer dem benannten Buchstaben oder Kontrollzeichen
  • \c[<n>] - (Escape Sequenz) - ein benannntes oder Kontrollzeichen
  • cached (Routineneigenschaft) - markiert eine routine deren Ergebnisse gespeichert (gepuffert - memoized) werden, sadaß beim nächsten Aufruf mit gleichen Parameterwerten, nur der gespeicherte Wert zurückgegeben wird
  • call - Aufruf der umhüllten subroutine von der umhüllenden
  • caller - Objekt das Informationen über Aufrufer der derzeitigen Routine enthält
  • callwith - submethode mit Hilfe derer man eine sub mit alternativen Signatur aufrufen kann
  • capitalize - anderer Befehl für ucfirst(lc $_), Wörter bestehen nach Anwendung aus Kleinbuchstaben, beginnen aber mit Grossbuchstaben
  • Capture (unv var Typ) - Argumente eines Funktionsaufruf (rechtsseites Binding)
  • cat - verknüpft Strings, Synonym für '~' und Arraymethode
  • CATCH (Spezialblock) - markiert Block, fängt Ausnahmen (exceptions) vor LEAVE ab
  • category (gramm. Kat.) - Hilfswort um neue grammatikalische Katogrien zu benennen und z.B. neue zu erschaffen
  • chars - (Skalarmethode) Anzahl der Zeichen
  • :chars (Regex Modifikator) - sucht auf Zeichenebene
  • chdir - ändert das Arbeitsverzeichnis ( $*CWD)
  • CHECK (Spezialblock) - markiert Block oder Ausdruck, der zur Compilierungszeit, so spät wie möglich, nur 1x ausgeführt wird
  • chmod - ändert Zugriffsrechte von Dateien
  • chomp (Skalar String Op & Methode) - enfernt letztes Zeichen eines String, wenn es ein Zeilentrenner ist
  • chop (Skalar String Op & Methode) - enfernt letztes Zeichen eines String, und gibt es zurück
  • chown - ändert Besitzer von Dateien
  • circumfix (gramm. Kat.) - Hilfswort um Operatoren, die einen Audruck umschließen (wie " ... ") zu benennen, definieren oder überladen
  • class (Block Modifikator) - leitet eine Klasse ein, die Objekte definiert
  • classify (Arraymethode) - Sonderform des map, jeder Aufruf eines Wertes liefert ein Wertepaar(Schlüssel:Output, Wert:Input), Endergebnis ist ein Hash mit den Outputwerten (Schlüssel), jedem Key ist Liste mit allen zugehörigen Inputwerten zugeordnet
  • close - Methode der Klasse Filehandler, die verbindung mit einer Datei schliesst
  • :closure - (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Blöcken ({ ... }) , gleichbedeutend mit ":c", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • closure - Routinen deren Kontext (Inhalt aller lokalen Variablen) bis zur nächsten Ausführung vollständig gespeichert wird
  • cmp (Skalarer Vergleich Op) - vergleicht Werte und liefert -1 (kleiner), 0 (gleich) oder 1 (größer), benutzt Order Klasse
  • Code () - Datentyp für Referenzen auf Codeblöcke aller Art
  • :code - (Kommentier Adverb) - quasi quoting, Kommentar wird als Quelcode kompiliert, siehe quasi
  • Codeblock - durch geschweifte Klammern zusammengefasste Ansammlung von Befehlen, meist nur Block genannt
  • Coderef - Referenz (Zeiger) auf eine ausführbares Stück Programm (Routine)
  • :codes (Regex Modifikator) - Suche auf Codepointebene
  • comb (String Methode) - sucht nach Muster und liefert Liste aller funde, $str.comb(/Muster/) bedeuted $str ~~ m:g/Muster/, wobei Defaultmuster rx/./ ist
  • compiletime - Kompilierzeit, Zeitpunkt des Programmstarts, oder wenn der betreffende Befehl in ausfürbare Form umgewandelt wird
  • Complex (unv var Typ) - Perl komplexe Zahlen (Zahlen mit i Anteil)
  • constant (Var Trait) - erzeugt echte Konstanten
  • contend (Blockmodifikator) - markiert Block als atomar, er wird ungestört ausgeführt und um seine Ressourcen konkurrierende Prozesse müssen warten, bis sie Zugriff bekommen
  • continue - zwingt den Interpreter auch folgende when Klauseln zu prüfen
  • :continue(<n>) - (Regex Modifikator) - sucht ab der Position n (ab 0), lang für :c
  • CONTROL (Spezialblock) - markiert Block, fängt Ausnahmen von Steuerungsbefehlen (wie next/last/return etc.) vor LEAVE ab
  • Cool (undef var Typ) - Perl 6 geeignete Schleifenrückhalt "Convenient OO Loopbacks"
  • copy (Parametereigenschaft) - erzeugt schreibbare Kopie der Originalarguments ("pass-by-value")
  • cross (Listenmethode) - Alias zum X-Operator, der kartesisches Produkt erzeugt: @a X @b == (@a; @b).cross
  • crosswith (Listenmethode) - Alias zum X-Metaoperator, der kartesisches Produkt erzeugt und dabei Wertepaare mit dem angegebenen Operator verbinded: @a X~ @b == (@a; @b).crosswith(&[~]) == (@a; @b).cross.slice.map { .reduce(&[~]) }
  • Currying - Abwandlung einer Funktion, durch Festlegung einiger Parameter an die Funktion

D

  • :d - (Dateitest Op) - prüft ob Datei ein Verzeichnis (directory) ist
  • \D - (Escape Sequenz) - Zeichen die keine Zifferns sind
  • \d - (Escape Sequenz) - eine Ziffer
  • default (Blockmodifikator) - else Klausel einer switch-Anweiseung (given), greift, wenn kein "when" wahr ergab
  • Deklarative Programmierung - Programmierstil, in dem logische Beziehungen erklärt werden und nicht wann was ausgeführt werden soll
  • defer (Blockmodifikator) -
  • defined - prüft Variable oder Variablenelement ob es einen definierten Inhalt hat, Skalarmethode
  • delete - löscht Element, Array und Hashmethode
  • Design by Contract - Programmierstil bei dem Parameter und Rückgabewerte von Routinen Bedingungen erfüllen müssen; Eine Signatur gilt als contract in Perl 6
  • die - bricht ganzes Programm mit einer Nachricht auf $*ERR ab
  • dim - Arraydimensionierung
  • div - Division, erzeugt Bruchobjekte im Integer Kontext
  • do (Blockmodifikator) - führt Block aus (do once loop) oder evaluiert ausdruck
  • does (Vergleichsop) - prüft ein Objekt ob es diese role vollführt
  • :double - (Kommentier Adverb) - interpolierendes quoting, gleichbedeutend mit "...", qq // und Q :s, :a, :h, :f, :c, :b /.../, Kurzfassung von":qq"
  • Duration (unv var Typ) - der Unterschied zwischen 2 Instant (Zeitpunkten)
  • dynamic (Parametereigenschaft) - Parameter ist im gesamten lexicalischen Bereich sichtbar (wie local in Perl 5)

E

  • :e - (Dateitest Op) - prüft ob Datei existiert
  • \E - (Escape Sequenz) - alles außer \e (escape Zeichen)
  • \e - (Escape Sequenz) - ein "escape"-Zeichen (beginnt meist mit \)
  • each (Arraymethode) - Variante von all(), die Reihenfolge der Arrayzellen beachtet, ist iterierbar/positionierbar
  • eager - verlangt nicht nach bequemer (lazy-), sondern sofortiger Evaluierung
  • elems (Arraymethode) - Anzahl der Elemente
  • else (Blockmodifikator) - leitet Alternativblock ein, wird ausgeführt falls alle if oder elsif Klauseln nicht ausgeführt wurden
  • elsif (Blockmodifikator) - alternative if - Klausel, funktioniert wie if, kommt nur zum Zug wenn alle vorangegangenen if oder elsif Klauseln nicht ausgeführt wurden
  • END (Spezialblock) - markiert Block, der zur Laufzeit, so spät wie möglich, nur 1x ausgeführt ausgeführt wird
  • ENTER (Spezialblock) - markiert Block oder Ausdruck, der vor jeder Ausführung, mehrmals bei Schleifen ausgeführt wird
  • Enum (unv var Typ) - ein unveränderliches Paar (Pair)
  • EnumMap (unv var Typ) - Mapping von Enums mit eindeutigen Schlüsseln (fixer Hash)
  • eq (Vergleichsop) - gleich (equal), vergleicht Strings
  • equiv (Routineneigenschaft) - definiert Operator gleichen Priorität als dem zum Vergleich angegebenen
  • eqv (Vergleichsop) - vergleicht dynamischen Jetztzustand von Objekten und Werten auf Identität im Gegensatz zum statischen =
  • :ex (Regex Modifikator) - sucht an allen Positionen so oft wie fündig (aktiviert Backtracking), kurz für :exhaustive
  • Exception (unv var Typ) - Perl Ausnahme, ein Fehler der den normalen Programmablauf unterbricht, und bisher nicht abgefangen wurde
  • :exec - (Kommentier Adverb) - führt Kommentar als Quellcode aus und ersetzt ihn mit Ergebnis, gleichbedeutend mit "Q :x //" und qx //
  • :exhaustive (Regex Modifikator) - sucht an allen Positionen so oft wie fündig (aktiviert Backtracking), lang für :ex
  • exists - prüft auf Existenz einer Variable oder Variablenelements, Skalarmethode

F

  • :f - (Dateitest Op) - prüft ob Datei einfach (flat) ist und kein Verzeichnis, pipe, socket etc.
  • :f - (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Funktionsaufrufen (subs und methoden) die mit "&" beginnen innerhalb des Zitates, gleichbedeutend mit ":function", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • \F - (Escape Sequenz) - alles außer "form feed"
  • \f - (Escape Sequenz) - "form feed" Steuerzeichen (FF)
  • fail - ein return das einen Fehlermeldung zurückgibt
  • Failure (undef var Typ) - Fehler (lazy exceptions, ausgeworfen wenn nicht passend behandelt)
  • false - als Wert gleichbedeutend mit Bool::False
  • FatRat (unv var Typ) - Perl gebrochene Zahl (unbegrenzte Genauigkeit in beiden Teilen)
  • first - grep das nur ersten Wert liefert
  • ff (bedingter Op) - Flipflop-Operator im awk Stil, vormals .. im Skalarkontext
  • fff (bedingter Op) - Flipflop-Operator im sed Stil, vormals ... im Skalarkontex
  • FIRST (Spezialblock) - markiert Block oder Ausdruck, der bei Initialisierung einer Schleife, vor ENTER ausgeführt wird
  • flip (Skalar String Op) - kehrt Reihenfolge der Buchstaben eines Strings um (hinten nach vorn), wie reverse Reihenfolge eines Arrays umkehrt
  • fmt (Skalarmethode) - Kurzform für sprintf
  • for (Blockmodifikator) - evaluiert Ausdruck in den Listenkontext und iteriert über Ergebnis; setzt jedes mal dabei $_
  • :function (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Funktionsaufrufen (subs und methoden) die mit "&" beginnen innerhalb des Zitates, gleichbedeutend mit ":f", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • Funktionale Programmierung - Programmierstil, bei der alle eine Funktion ist

G

  • :g (Dateitest Op) - prüft ob für diese Datei setgid bit gesetzt ist
  • :g - (Regex Modifikator) - diese Regex sucht mehrfach nach allen passenden Funden, kurz für ":global"
  • gather (Blockmodifikator) - führt nachfolgenden Block einmal aus, gibt aber nur mit take angegebene Werte zurück
  • ge (Vergleichsop) - größer gleich (greater equal), vergleicht Strings
  • get (Handler Methode) - liefert eine Zeile (im Skalarkontext) oder alle Zeilen (Arraykontext) von einem Eingabestrom
  • given (Blockmodifikator) - case-Befehl, evaluiert Ausdruck in den Skalarkontext setzt Ergebnis in Kontextvariable $_ für folgenden Block
  • :global (Regex Modifikator) - diese Regex sucht nach allen übereinstimmenden Funden, lang für ":g"
  • goto (Sprungbefehl) - springt zu einem benannten Label
  • grammar - Sonderform eines Objektes, dessem methoden rules sind
  • :graphs (Regex Modifikator) - Suche nach sprachunabhängigen Graphemen
  • grep - iteriert über Array und liefert Teilarray
  • gt (Vergleichsop) - größer gleich (greater equal), vergleicht Strings

H

  • :h - (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Hashvariablen, Kurzform von ":hash", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • \H - (Escape Sequenz) - alles außer horizontalen Leerzeichen
  • \h - (Escape Sequenz) - horizontale Leerzeichen
  • handles - delegiert Funktionsausführung einer Methode
  • HardRoutine (unv var Typ) - eine Routine, die sich nicht ändern möchte
  • has - erzeugt Objektattribut
  • Hash (veränderlicher Typ) - Perl Hash Objekt, 2-spaltige Tabelle aus Skalaren, Werte in der ersten Spalte sind eindeutige Schlüssel über die man auf Inhalte in anderen Spalte zugreift
  • hash - (Kontextop) - erzwingt Hashkontex, Alias zu %()
  • :hash - (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Hashvariablen, Langform von ":h", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • :heredoc - (Kommentier Adverb) - definiert Endmarkierung eines folgenden Heredoc, :heredoc ist gleichbedeutend zu :to
  • HOW (Introspektionsmethode) - Object der Metaklasse: "Higher Order Workings"
  • hyper - verlangt einen nicht bequemen (lazy-list) Listenkontext, der nicht auf Reihenfolge der Ergebnisse achtet (also parallele Berechnung erlaubt)

I

  • :i (Regex Modifikator) - keine Unterscheidung zw. Klein- und Großbuchstaben, kurz für ":ignorecase"
  • if (Blockmodifikator) - bedingte Anweisung, lässt Block nur ausführen wenn Bedingung wahr
  • :ignoreaccent (Regex Modifikator) - keine Unterscheidung zw Buchstaben mit und ohne Akzent, lang für ":a"
  • :ignorecase (Regex Modifikator) - keine Unterscheidung zw. Klein- und Großbuchstaben, lang für ":i"
  • index - sucht erstes Vorkommen von substring ab genannten Stelle im Suchstring
  • Inf - unendlich (infinited), zum erzeugen unendlicher (lazy) Listen, oder im numerischen Kontext als -Inf und +Inf für den Wert Unendlich
  • infix (gramm. Kat.) - Hilfswort um Operatoren, die von Leerzeichen (\w) umgeben zwischen Variablen oder Ausdrücken stehen ($a + $b), zu benennen, überladen, definieren
  • INIT (Spezialblock) - markiert Block oder Ausdruck, der zur Laufzeit, so füh wie möglich, nur 1x ausgeführt wird
  • Instant (unv var Typ) - Ein Punkt in einem durchgängigen, aus atomaren Zeipunkten bestehenden, Zeitstrahl
  • Int (unv var Typ) - Perl Integer - ganze Zahl (erlaubt Inf/NaN, beliebige Genauigkeit, etc.)
  • int - extrahiert ganzahligen Wert (Zahlenbereich Z) aus String
  • invert (Hash Op) - kehrt Schlüssel => Wert Verhältnis von Paaren und Hashes um
  • IO (veränderlicher Typ) - Perl-Datei-Handle
  • is - bindet Traits an eine Variable
  • item - verlangt einen nicht flachen (non-flattening) Skalarkontext
  • Iteration - Wiederholung, eine Ausführung eines Schleifenblocks
  • Iterator (mut var Typ) - Perl Liste

J

  • join (Array Op & Methode) - verbindet Arrayelemente zu einem String, fügt optional zwischen die lemente dabei noch einen anderen String

K

  • :k - (Dateitest Op) - prüft ob für diese Datei sticky bit gesetzt ist
  • KEEP (Spezialblock) - markiert Block, der bei jedem erfolgreichem Blockaustritt ausgeführt wird, Teil der LEAVE queue
  • :keepall (Regex Modifikator) - Teilregex sollen sich alles merken
  • key - Pairmethode: liefert Schlüsselwert (ersten Wert) eines Paares
  • KeyBag (veränderlicher Typ) - KeyHash? of Bool (ein Set im listen/array Kontext)
  • KeySet (veränderlicher Typ) - KeyHash? of Bool (ein Set im listen/array Kontext)
  • keys - Hashmethode: liefert Array der Schlüssel
  • Kontext - Perl orientiert sich beim Auswerten eines Ausdrucks an den verwendeten Operatoren oder der Typ der Ergebnis - Variable (z.B. Skalar), um ein in diesem Zusammenhang (lat. Kontext) sinnvolles Ergenis zu erzeugen.
  • Kontexvariable - die Kontexvariable $_ wird von eingebauten Perl-Befehlen verwendet wenn notwendige Parameter ausgelassen werden.
  • kv - Hashmethode: liefert nächstes Schlüssel(key) und Wert (value) Paar als Array

L

  • :l - (Dateitest Op) - prüft ob Datei eine symbolische Verknüpfung ist
  • \L[<n>] - (Escape Sequenz) - alles innerhalb der Klammern sind Kleinbuchstaben
  • last (Arraymethode) - Nummer des letzten Elementes
  • LAST (Spezialblock) - markiert Block, der beim Verlassen einer Schleife, nach jedem LEAVE ausgeführt wird
  • last (Sprungbefehl) - aktuellen Schleifenblock verlassen
  • lazy - verlangt bequemen Evaluierung (meist im Scalarkontext, das Arrays per default lazy sind)
  • lc (Stringop) - wandelt in Kleinbuchstaben
  • lcfirst (Stringop) - wandelt ersten Buchstaben in einen Kleinbuchstaben
  • le (Vergleichsop) - kleiner gleich (lower equal), vergleicht Strings
  • LEAVE (Spezialblock) - markiert Block, der während jeden Verlassen des Blocks ausgeführt wird
  • leave (Sprungbefehl) - verlasse den umgebenden Block mit einem Rückgabewert
  • leg (Vergleichsop) - textbasierender Vergleichsoperator, wörtlich: lower equal greater, benutzt Order Klasse
  • let - ändert Inhalt einer Variable temporär, bei Abbruch des aktuellen Blockes wird alte Wert wieder hergestellt
  • lines (handle Methode), _(io op) - liest Datei über Handle oder Dateipfadangabe ein und liefert Array der Zeilen des Inhaltes, wird lässig (lazy) evaluiert und schneidet automatisch Zeilenenden ab
  • loop (Blockmodifikator) - Endlosschleife oder C-Stil-Schliefe, evaluiert in leeren (void) Kontext
  • looser (Routineneigenschaft) - definiert Operator mit niedrigerer Priorität als dem zum Vergleich angegebenen
  • lt - kleiner als (lower then), vergleicht Strings

M

  • m (Regex Kommentier Op) - sucht mithilfe einer angefügten Regex, ähnlich rx (Rx Kommentier Op)
  • Macro (veränderlicher Typ) - interner Objekttyp der Perl-Macros
  • macro (Routinen typ) - leitet Macro ein, eine subroutine die zur Kompilierungszeit ausgefürt wird und einen Quellcode-String in den Parsetree zurückgeben kann
  • map (Array Methode & Op) - wendet routine auf alle Elemente eines Arrays an, Arraymethode
  • Match (veränderlicher Typ) - interner Objekttyp der Perl-Suchfunde, normalerweise durch Anwendung einer Regex gebildet
  • match (Skalar Methode) - $str.match(/Muster/) ist alias zu $str ~~ m/Muster/, liefert ein Matchobjekt, welches auch in $/ landet
  • Matchobjekt - Ergebnis einer Regexoperation, enthält alle Informationen über positionen, Teilfunde, etc.
  • max (Array Methode, num Auswahlop) - liefert numerisch grössten Wert von einer gegeben Liste
  • maybe (Block Modifikator) -
  • Metaoperator - ändert Verhalten anderer Operatoren
  • Method (veränderlicher Typ) - Perl-Methoden-Objekt
  • method (routinen typ) - definiert den Routinentyp Methode (vererbare Routine/Funktion eines Objektes)
  • min (Array Methode, num Auswahlop) - liefert numerisch kleinsten Wert von einer gegeben Liste
  • minmax (num Auswahlop) - liefert liste aus 2 werten, kleinsten Wert der Liste links neben dem Operator und größten Wert der Liste rechts neben ihm
  • mod (Skalar Op) - generisches Modulo
  • module (Block Modifikator) - leitet Modul ein, Packet das beim Laden besondere Aktionen ausführen
  • ms (Regex Kommentier Op) - Suche bei der Leerzeichen Trenner zw. Teilausdrücken, keine zu suchenden Leerzeichen sind, "ms//" ist gleichbedeutend mit "m:s//" oder "m:sigspace//"
  • Mu (undef var Typ) - meist undefiniert
  • multi (Routinenmodifikator) - Routinen die gleichnamige Geschwister haben können, bei Aufruf wird Kandidat mit passender Signatur ausgewählt
  • my (Var Geltungsbereich) - macht variablen oder routinen lexikalisch, also nur im aktuellen Namensraum gültig, mit verlassen dieses scope(meißt der Block) wird sie automatisch aufgelöst.

N

  • \N - (Escape Sequenz) - alles außer (logischer) Zeilenumbruch
  • \n - (Escape Sequenz) - (logischen) Zeilenumbruch
  • :<n>nd - (Regex Modifikator) - sucht das n-te Vorkommen, meist für 2nd (second), Alias für :st, :rd, :th, :nth(n)
  • new - erzeugt neues Objekt einer Klasse, automatisch erzeugte Methode
  • NEXT (Spezialblock) - markiert Block, der beim Sprung in die nächste Iteration einer Schleife, vor jedem LEAVE ausgeführt wird
  • next (Sprungbefehl) - startet nächste Schleifeniteration
  • none - gibt wahr wenn Element nicht Teil der Menge, junctiver NOT Operator
  • not (Bool Op) - logischer NOT Operator, negiert Wahrheitswert, Alternative zu ! mit niedrigem Vorrang
  • :nth(<n>) - (Regex Modifikator) - sucht das n-te Vorkommen, Alias für :st, :nd, :rd, :th
  • Num (unv var Typ) - Perl Objekt für Zahlen

O

  • :O - (Dateitest Op) - prüft ob reale uid (BenutzerID) die Datei besitzt
  • :o - (Dateitest Op) - prüft ob effektive uid (BenutzerID) die Datei besitzt
  • Objektorientierte Programmierung - Programmiermethode die Gruppen von Daten mit ihren zugehörigen Funktionen zu Einheiten (Objekten) zusammenfasst
  • of (Routineneigenschaft) - offizieller Rückgabetyp der Routine
  • one - junctiver XOR Operator
  • only (Routinenmodifikator) - Routinen die keine gleichnamigen Geschwister in diesem Block haben dürfen (ist Standard, muss nicht angegeben werden)
  • or (Bool Op) - logischer ODER Operator
  • orelse - logische ODER Variante welche die Spezialvariable mit dem Fehlercodevariable($!) überträgt, kann auch Blöcke verbinden, siehe
  • our (Var Geltungsbereich) - macht variablen oder routinen global sichtbar, gehören dem namen nach aber zum aktuellen paketes
  • :ov (Regex Modifikator) - sucht an allen Positionen einmal (aktiviert Backtracking), kurz für :overlap
  • :overlap (Regex Modifikator) - sucht an allen Positionen einmal (aktiviert Backtracking), lang für :ov

P

  • :p - (Dateitest Op) - prüft ob Datei eine benannte pipe (FIFO), oder der Dateihandle eine pipe ist
  • :p(<n>) (Regex Modifikator) - such nur an Position n (zählt von 0), kurz für :pos
  • :P5 (Regex Modifikator) - aktiviert Perl 5 kompatible Regex, kurz für :Perl5
  • package (Block Modifikator) - definiert Namensraum für Routinen und Variablen (wie in Perl 5)
  • Pair (veränderlicher Typ) - einzelne Schlüssel-zu-Wert Assoziation
  • PairSeq (veränderlicher Typ) - eine Seq (Sequenz) Aus Paaren (Pair)
  • pair - erzwingt Paarkontext
  • pairs Hashmethode, liefert Inhalt als Array von Paaren
  • :panic (Regex Modifikator) - überschreibt mögliches :ratchet aller Teilregex (aktiviert Backtracking)
  • Parameter - Werte die man an eine sub übergibt
  • Parcel (unv var Typ) - Argumente in kommagetrennter Liste
  • parcel (Parametereigenschaft) - roher Zeiger, der nicht aufgelöst (contextualisiert) wird
  • parsed (Routineneigenschaft) - diese macro wird nur einmal eingelesen, sodaß es hygienisch ist aber nur zu dem Zeipunkt bekannte Regeln verwendet werden können, Gegenteil von reparsed
  • Parsetree - der erste Schritt beim Ausführen eines Perlscripts ist die Umwandlung des Quellcodes in einen Parsetree, einer Baumstruktur, die die logische Struktur eines Programmes wiedergibt.
  • perl - evaluiert folgenden String oder Inhalt der Variable als dessen Methode aufgerufen, funktioniert mit "say" wie ein besserer Data::Dumper
  • :Perl5 (Regex Modifikator) - aktiviert Perl 5 kompatible Regex, lang für :P5
  • phaser - (auch Sonderblöcke oder closure traits) Blöcke mit festen Spezialnamen, die zu besonderen Zeiten ausgeführt werden
  • pick - (Arraymethode) liefert angegebene Anzahl zufällig ausgewählter Werte
  • pipe - Verbindung zwischen 2 Prozessen / Geräten / Programmen um Daten ohne Zwischenspeicherung, meist in eine Richtung, weiterzuleiten
  • pointy block - ein Block, dem man auf vereinfachte Art (mit '->') Parameter übergibt
  • pop - nimmt Werten vom Ende eines Array
  • :pos(<n>) (Regex Modifikator) - such nur an Position n (zählt von 0), lang für :p
  • postcircumfix (gramm. Kat.) - Hilfswort um Operatoren, die direkt (ohne Leehrzeichen dazwischen) nach einem Audruck stehen, aber einen zweiten umschließen (wie Klammern in $a[2]) zu benennen, definieren oder überladen
  • POST (Spezialblock) - markiert Block, definiert Nachbedingungen für einen Block nach LEAVE
  • postfix (gramm. Kat.) - Operatorklasse die direkt (ohne Leehrzeichen dazwischen) nach einem Audruck (meist nur Variable wie $a++) stehen
  • PRE (Spezialblock) - markiert Block, definiert Vorbedingungen für einen Block vor ENTER
  • prefix (gramm. Kat.) - Operatorklasse die direkt (ohne Leehrzeichen dazwischen) vor einem Audruck (meist nur Variable wie ++$a) stehen
  • print - Ausgabe auf die Kommandozeile ($*OUT)
  • printf - formatierte Ausgabe auf die Kommandozeile
  • prompt - gibt Zeile wie say aus und liest Zeile aus der Kommandozeile ($*IN)
  • property - deutsch: Eigenschaft, zusätzliche Werte die Variablen zur Laufzeit (compiletime) bekommen
  • proto (Routinenmodifikator) - Prototyp, nur für multis, wenn keine Signatur passt, wir gleichnamige proto aufgerufen
  • push - fügt eine Liste von Werten ans Ende eines Array

Q

  • Q - (Kommentier Op) - generalisierter zirkumfixer Kommentieroperator, überführt Inhalt in den Stringkontext, beigefügte Adverbien ändern Verhalten
  • q - (Kommentier Op) - einfaches quoting, gleichbedeutend mit '...' und Q :q /.../ und Q :single /.../
  • :q - (Kommentier Adverb) - einfaches quoting, gleichbedeutend mit '...' und q /.../, Kurzfassung von ":single"
  • \Q[<n>] - (Escape Sequenz) - alle Metazeichen in Klammern haben keine Metabedeutung
  • qq - (Kommentier Op) - interpolierendes quoting, gleichbedeutend mit "..." und Q :s, :a, :h, :f, :c, :b /.../ und Q :qq // und Q :double //
  • :qq - (Kommentier Adverb) - interpolierendes quoting, gleichbedeutend mit "...", qq // und Q :s, :a, :h, :f, :c, :b /.../, Kurzfassung von":double"
  • quasi (Blockmodifikator) - der folgende Block wird kompiliert und der AST als Ergebnis zurückgegeben (quasi quoting), siehe code
  • qw - (Kommentier Op) - quoting, daß Wörter (getrennt von Leerzeichen) zu einer Liste aufspaltet (wie in P5), gleichbedeutend mit Q :q :w //
  • qx - (Kommentier Op) - evaluiert umschlossenen Inhalt als Quellcode (wie in P5) und ersetzt es mit dem resultat, gleichbedeutend mit Q :x //
  • quote (gramm. Kat.) - Namensraum der Kommentieroperatoren
  • quote_mod (gramm. Kat.) - Namensraum der Kommentieradverbien
  • :quotewords - (Kommentier Adverb) - spaltet Wörter (an den Leerzeichen) des Strings zu einem Array, Anführungszeichen werden beachtet (umschließen Wörter), lange Variante von ":ww", wird von < > und << >> verwendet

R

  • R - (meta op) - reverse, vertauscht operanden
  • :R - (Dateitest Op) - prüft ob Datei lesbar ist von der realen uid/gid
  • :r - (Dateitest Op) - prüft ob Datei lesbar ist von der effektiven uid/gid
  • \R - (Escape Sequenz) - alles außer return-Zeichen (CR)
  • \r - (Escape Sequenz) - return-Zeichen (CR)
  • rand - erzeugt Zufallszahl
  • Range (unv var Typ) - ein Paar geordneter Endpunkte; erzeugt Unveränderbare (immutables) wenn iteriert
  • RangeIter (mut var Typ) - Iterator (Liste) über Range
  • Range Operator - auch Bereichsoperator, wird '..' geschrieben und erzeugt im Skalarkontext Zahlenbereiche (siehe smartmatch) und ist im Listenkontext ein arrayerzeugender Operator
  • Rat (unv var Typ) - Perl gebrochene Zahl (genaue Real, begrenzter Nenner)
  • :ratchet (Regex Modifikator) - deaktiviert Backtracking für diese regex
  • :<n>rd - (Regex Modifikator) - sucht das n-te Vorkommen, meist für 3rd (third), Alias für :st, :nd, :th, :nth(n)
  • read - liest aus beliebigen Datenstrom ein Stück von angegebener Länge
  • readline - liest bis zum nächsten Zeilentrenner aus beliebigen Datenstrom, Synonym für präfixoperator '='
  • readonly (Parametereigenschaft) - unveränderliche Parameter (Konstanten)
  • redo (Sprungbefehl) - wiederholt aktuelle Iteration des Schleifenblocks
  • reduce (Listenmethode) - Alias zum [ ]-Metaoperator: [+] @a == @a.reduce(&[+])
  • Referenz - Zeiger auf Inhalte im Arbeitspeicher, wurde in Perl 6 von Captures abgelöst
  • Regex (veränderlicher Typ) - interner Objekttyp der Perl-Regex (reguläre Ausdrücke)
  • regex (Blockmodifikator) - Methoden einer Grammar (auch anonyme reguläre Ausdrücke wie in Perl5 werden so bezeichnet, auch wenn dieser Befehl dort natürlich nicht auftaucht)
  • Regular Expression - deutsch: reguläre Ausdrücke - in Perl 6: Sprache für Texterkennung und Ersetzoperationen in der Sprache
  • reparsed (Routineneigenschaft) - diese macro wird zweimal eingelesen, ist dadurch nicht hygienisch aber eigene und später definierte Regeln können verwendet werden, Gegenteil von parsed
  • repeat (Blockmodifikator) - leitet Blöcke von while - oder until - Schleifen ein, deren Bedingung am Blockende ist
  • return (Sprungbefehl) - beendet Routine und setzt Rückgabewert
  • reverse - Arraymethode: kehrt Reihenfolge der Elemente um; bei Strings: flip benutzen, Hashes: invert
  • rindex - sucht letztes Vorkommen von substring ab genannten Stelle im Suchstring
  • role - erzeugt eine Role (Aspekt), eine Teilklasse von der nicht abgeleitet werden kann.
  • roundrobin - Variation des zip Operator der leere Elemente ignoriert
  • Routine (veränderlicher Typ) - Basisklasse für alle wrap-fähigen, ausführbaren Objekte
  • rule (Blockmodifikator) - Methode einer Regex Klasse (grammar)
  • Runtime - Laufzeit, Zeitpunkt der Ausführung
  • rw (Routineneigenschaft) - Routine die auch lvalue benutzt werden kann (Parameter werden zugewiesen und können von Routine verändert werden)
  • rw (Parametereigenschaft) - veränderliche Parameter (rw steht für: read write - lesen schreiben)
  • :rw (Regex Modifikator) - Regex bekommt das Recht den String zu ändern
  • rx - (regex Kommentier Op) - erzeugt anonyme Regex zur Speicherung in Variablen, gleichbedeutend mit Q :regex // und regex (Blockmodifikator), Methoden einer Grammar

S

  • S <op> (meta op) - erzwingt sequentielle Ausführung - verbietet jede parallele Ausführung
  • s (regex Kommentier Op) - ersetzt mithilfe einer angefügten Regex, gleichbedeutend mit Q :subst // und subst (Blockmodifikator)
  • :S (Dateitest Op) - prüft ob Datei ein Sockel (socket) ist
  • :s (Dateitest Op) - wahr wenn Datei Größe (size) hat, also Inhalt > 0 Bytes ist
  • :s - (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Skalarvariablen, Kurzform von ":scalar", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • :s (Regex Modifikator) - Leerzeichen sind Trenner zw. Teilausdrücken, keine zu suchenden Leerzeichen, kurz für ":sigspace"
  • \S - (Escape Sequenz) - alles außer Lerzeichen (\s)
  • \s - (Escape Sequenz) - beliebige Lerzeichen (\t | \h | \v)
  • :sameaccent (Regex Modifikator) - ahmt beim Ersetzten Akzente des Fundes nach, lang für ":aa"
  • :samespace (Regex Modifikator) - Ersetzen mit :s (Leerzeichen sind Trenner zw. Teilausdrücken), ersetzt Fund von Wort 1 zu 1. Ausdruck usw. (ss/aht udn/hat und/;), lang für ":ss"
  • say - Kommandozeilenausgabe auf $*OUT mit anschliessendem Zeilenumbruch (\n)
  • Scalar (veränderlicher Typ) - Perl Skalar Objekt, universaler Kontainertyp für Werte aller Art
  • scalar (Kontextop) - erzwingt Skalarkontekt; Alias zu $()
  • :scalar (Kommentier Adverb) - fordert Evaluierung von Skalarvariablen, Langform von ":s", bereits enthalten in "", qq und <<>>
  • Scope - Geltungsbereich einer Referenz
  • seed - initiert Zufallsgenerator neu mit optionalem Wert
  • Seq (unv var Typ) - eine Liste an Werten (kann erst spät (oder auch bequem - lazy) erzeugt werden)
  • SeqIter (mut var Typ) - Iterator (Liste) über Seq
  • Set (unv var Typ) - ungeordnete Wertesammlung das mehrfaches Vorkommen nicht erlaubt
  • sigil (gramm. Kat.) - Hilfswort um Sigils ( wie $, @, % ) zu benennen und mit Macros definieren oder überladen
  • Signatur - Informationen über die erwarteten Parameter einer Subroutine, in Perl 6 in runden Klammern nach dem Befehl sub
  • Signature (unv var Typ) - Parameterobjekt einer Funktion (linksseites Binding)
  • signature (Routineneigenschaft) - definiert Signatur einer Routine (Aufzählung aller Parameter - meist implizit durch runde Klammern)
  • :sigspace (Regex Modifikator) - Leerzeichen sind Trenner zw. Teilausdrücken, keine zu suchenden Leerzeichen, lang für ":s"
  • :single - (Kommentier Adverb) - einfaches quoting, gleichbedeutend mit '...' und q /.../, Langfassung von ":q"
  • Skalar - Variable die einen einzelnen Wert speichert
  • slice (Listenmethode) - Alias zum @@-Operator (Kontextualisierer), der slice-Kontext erzwingt, eine Liste aus Werten, die nicht weiter dereferenziert werden
  • slice - Teilstück aus einem Array
  • Slicel (unv var Typ) - Argumente in semikolongetrennter Liste (oder equiv, wie Z)
  • sleep - lässt Interpreter warten
  • slurp - (io op) - liest Datei (über Handle- oder Dateipfadstring) ein und gibt Inhalt als Skalar zurück
  • slurpy Array - Array der optionale Skalarparameter in sich aufnimmt (aufschlürft, englisch: slurp)
  • SoftRoutine (veränderlicher Typ) - interner Objekttyp einer Routine die veränderlich bleiben will
  • Spezialvariablen - Variablen mit besonderen Bedeutungen und reservierten Namen
  • special_variable (gramm. Kat.) - Name der Kategorie der Spezialvariablen, um neue selbst zu definieren
  • split (Skalar String Op & Methode) - teilt String in Arrayelemente auf
  • sprintf - formatiert Werte und setzt sie in String ein wie printf, nur wird Ergebnis zurückgegeben und nicht ausgegeben
  • ss - (Regex Kommentier Op) - ersetzt mithilfe einer angefügten Regex, Leerzeichen sind nur Trenner zw. Teilausdrücken, gleichbedeutend mit s:samespace/.../.../
  • :ss (Regex Modifikator) - Ersetzen mit :s (Leerzeichen sind Trenner zw. Teilausdrücken), ersetzt Fund von Wort 1 zu 1. Ausdruck usw. (ss/aht udn/hat und/;), kurz für ":samespace"
  • :<n>st - (Regex Modifikator) - sucht das n-te Vorkommen, meist für 1st (first), Alias für :nd, :rd, :th, :nth(n)
  • START (Spezialblock) - markiert Block oder Ausdruck, der bei ersten Ausführung, einmal je Klone ausgeführt wird
  • Stash (veränderlicher Typ) - ein Hash (package, module, class, lexpad, etc) in der Symboltabelle
  • state - deklariert Variablen die nur im aktuellen umschließenden Block bekannt sind (lexikalisch lokal), deren Wert aber bis zum nächsten Einstritt in diesen Block erhalten bleibt (closure).
  • Str (unv var Typ) - Perl String (endliche Sequenz aus Unicode Zeichen)
  • String - Zeichenkette, Text
  • Sub (veränderlicher Typ) - interner Objekttyp der Perl-Subroutinen
  • sub (Blockmodifikator) - definiert den Routinentyp Suboutine
  • Submethod (veränderlicher Typ) - interner Objekttyp der Perl-Submethoden
  • submethod - nicht ableitbare Methoden (Routinen/Funktionen eines Objektes)
  • Subroutine - Programmteil der mit seinem Namen aufrufbar ist
  • subset - eigene Untertypen für Variablen definieren
  • subst (Stringmethode) - $str.subst(/Muster/, "Ersetzung") ist alias auf $Str ~~s/Muster/Ersetzung/;
  • substr (Stringmethode) - liefert Teilstring ab Position(parameter 1), mit Länge (parameter 2)
  • supersede - tauscht Definition einer Klasse/Grammar zur Laufzeit aus

T

  • :t - (Dateitest Op) - prüft ob Dateihandle zu einem tty (terminal) geöffnet ist
  • \T - (Escape Sequenz) - alles außer tab (\t)
  • \t - (Escape Sequenz) - ein tab (unsichbares Tabulatorzeichen)
  • take - definiert Rückgabewerte eines gather-Blocks
  • temp - definiert Variablen als temporär, synonym für ehemals local
  • term (gramm. Kat.) - Name der Kategorie der Terme, Hilfswort um eigene mithilfe eines Macros zu schaffen
  • :<n>th - (Regex Modifikator) - sucht das n-te Vorkommen, meist für n > 3, Alias für :st, :nd, :rd, :nth(n)
  • tighter (Routineneigenschaft) - definiert Operator mit höherer Priorität als dem zum Vergleich angegebenen
  • :to - (Kommentier Adverb) - definiert Endmarkierung eines folgenden Heredoc, :to ist kurz für :heredoc
  • token (Blockmodifikator) - einfachste regex ohne backtracking, Teile einer grammar
  • Topicalizer - jeder Perl-Befehl der die Kontexvariable $_ setzt wie z.B. given oder for
  • touch (dateihandle methode) - aktualisiere Zeitstempel (Zeitpunkt der letzten Änderung) der Datei
  • tr (Kommentier Op) - Transliteration, bestimmte Buchstaben in einem Strin austauschen oder ausschneiden, gleichbedeutend mit Q :trans /.../.../
  • Trait - zusätzliche Eigenschaft einer Variable, die zur compiletime vergeben wird, siehe but
  • :trans - (Kommentier Adverb) - macht aus Kommentar eine Transliterationsanweisung, siehe tr /// das Q :trans /.../.../ entspricht
  • triangle (Listenmethode) - Alias zum [\ ]-Metaoperator: [\+] @a == @a.triangle(&[+])
  • true (bool Skalarop) - konvertiert in den boolschen Kontext, Alternative zu ? mit niedrigem Vorrang
  • true als Wert gleichbedeutend mit Bool::True
  • trusts - erlaubt Klasse Zugriff auf sonst versiegelten Namensraum
  • try (Blockmodifikator) - lässt bei Laufzeitfehlern (error) in diesem Block Ausnahmen (exception) auswerfefen. die im catch Subblock bearbeitet werden
  • Twigil - zweite (sekundäre) Sigil von Variablen die besondere Eigenschaften anzeigt
  • twigil (gramm. Kat.) - Name der Kategorie der sekundären Sigils (Vorzeichen), Hilfswort um Twigils mithilfe eines Macros zu definieren oder überladen

U

  • :u - (Dateitest Op) - prüft ob für diese Datei setuid bit gesetzt ist
  • \U[<n>] - (Escape Sequenz) - alles innerhalb der Klammern sind Großbuchsten
  • uc (Stringop) - wandelt in Grossbuchstaben
  • ucfirst (Stringop) - wandelt ersten Buchstaben in einen Grossbuchstaben
  • UNDO (Spezialblock) - markiert Block, der bei jedem nicht erfolgreichem Blockaustritt ausgeführt wird, Teil der LEAVE queue
  • unless (Blockmodifikator) - bedingte Anweisung, lässt Block nur ausführen wenn Bedingung nicht wahr
  • until (Blockmodifikator) - Schleifenbefehl, lässt Block wiederholt ausführen solang Bedingung nicht wahr
  • unwrap - entfernt eine umhüllende Subroutine
  • use - läd Modul, importiert Variablen, Subroutinen, prüft Versionsnummer

V

W

X

  • X (Listenop) - einfacher Kreuzoperator, multipliziert Arrays (gibt Liste aller Kombinationen ihrer Elemente), gleichbedeutend mit comb (Arraymethode)
  • X<op> - (meta op) - Kreuz-Hyperoperator, umschliesst einen inneren Operator, der auf alle Kombinationen vom Elementen der Inputarrays angewendet wird
  • :X - (Dateitest Op) - prüft ob Datei ausführbar ist von der realen uid/gid (BenutzerID/GruppenID)
  • :x - (Dateitest Op) - prüft ob Datei ausführbar ist von der effektiven uid/gid (BenutzerID/GruppenID)
  • x (skalar string op) - multipliziert (wiederhohlt) Text
  • :x - (kommentier Adverb) - führt Kommentar als Quellcode aus und ersetzt ihn mit Ergebnis, gleichbedeutend mit "Q :exec //" und qx //
  • :x(<n>) - (Regex Modifikator) - diese Regex sucht n (ganze Zahl) mal mit diesem Suchausdruck
  • \X[<n>] - (Escape Sequenz) - finde alles außer dem in hex angegebenen Zeichen (Klammern optional)
  • \x[<n>] - (Escape Sequenz) - finde ein Zeichen, als Hexadezimalzahl gegeben (Klammern optional)
  • xor (Boolop) - logischer Operator für exklusives Oder
  • xx (Listenop) - multipliziert (wiederhohlt) Arrays

Y

  • Yadda Operatoren - englisch für bla bla, Platzhalter in leeren Routinen (die nicht erlaubt sind), rufen verschiedene Warnungen auf, da sie noch nicht durch Code ersetzt wurden, 3 Varianten sind: ..., ??? und !!!

Z

  • Z (Listenop) - Reissverschluss (zip) Operator, erzeugt abwechselnde Folge je eines Elementes aus jedem so vereintem Array: 1,2,3,4 Z 8,9 == 1,8,2,9
  • Z <op> (meta op) - verbindet Paare der jeweiligen Position in den Arrays mit dem zugefügten Operator und erzeugt so einen neuen Array
  • zip (Listenop & methode) - Reissverschlussoperator, Alias zum Z- und zip-Operator: @a Z @b == (@a; @b).zip
  • zipwith (Listenmethode) - Alias zum Z-Metaoperator; @a Z~ @b == (@a; @b).zipwith(&[~]) == (@a; @b).zip.slice.map { .reduce(&[~]) }


Übersicht || 0:Vor | 1:Ge | 2:Theo | 3:Var | 4:Op | 5:IO | 6:{} | 7:Sub | 8:OOP | 9:Rx || A: Index | B:Tab | C:Tour | D:Delta | E:Links


-- HerbertBreunung - 16 Apr 2006
Topic revision: 2010-11-20, HerbertBreunung
 
Bitte die NutzungsBedingungen beachten.
Bei Vorschlägen, Anfragen oder Problemen mit dem PerlCommunityWiki bitten wir um Rückmeldung.